15.09.2020 - Solar mobil Heidenheim e.V.

Neuer Eigentümer für unseren Lectrix gesucht

smH logo

Kurz nach Gründung unseres Vereins Solar mobil Heidenheim e.V. haben einige Mitglieder einen SEAT Marbella zum Elektroauto umgebaut. Dieses Fahrzeug ist seitdem in Betrieb. Am Anfang als Vereinsfahrzeug, später bei verschiedenen Mitgliedern oder ehemaligen Mitgliedern in Besitz und Benutzung. Seit 2018 war das Fahrzeug wieder im Besitz von Solar mobil Heidenheim und wurde als Oldtimer bei wenigen Gelegenheiten gezeigt.

Da das Fahrzeug aber nicht mehr wirklich in Benutzung ist, bzw. die Aufwendungen für Unterhalt und Stellplatz nicht damit im Verhältnis stehen, wurde auf der letzten Hauptversammlung beschlossen, das Fahrzeug abzugeben.

Interessenten, welche an einer Übernahme und Verwendung des Fahrzeugs interessiert sind, können sich gerne an uns wenden zur Abklärung weiterer Details.

Weiterlesen ...

 

31.08.2020 - Solar mobil Heidenheim e.V.

Pressemitteilung von Solar mobil Heidenheim e.V. zu CarSharing mit Elektroautos

smH logo

Als lokal wirksamen Beitrag zur Energie- UND Verkehrswende möchte Solar mobil Heidenheim ein CarSharingprojekt mit Elektroautos in Heidenheim initiieren und hat als Start hierfür eine Umfrage zu Nutzung und Kosten durchgeführt. Die Ergebnisse und Hintergründe sind in folgender Pressemitteilung zusammengefasst.

Die Pressemitteilung ist zur Veröffentlichung bei der Heidenheimer Zeitung eingereicht.

Weiterlesen ...

 

24.08.2020 - Conrad Rössel

Aus der E-mobil-Enyklopädie:
T wie Tesla-Grinsen

20200427 DSC09016 DxO 25 cut

Tesla-Grinsen, das, -s/-
Substantiv, Neutrum

Definition

Bezeichnet und beschreibt ein Gesichts-Ausdrucks-Phänomen, das großes, unerwartetes und ungläubiges Verzücken ausdrückt.

Herkunft

Ursprünglich in den Vereinigten Staaten von Amerika zuerst aufgetaucht und dokumentiert, wird es seit 2013 mit Markteinführung des Tesla Model S in Deutschland auch hier regelmäßig und immer öfter beobachtet.

Weiterlesen ...

 

18.08.2020 - Solar mobil Heidenheim e.V.

Ladepark Zusmarshausen im Sortimo Innovation Park

smH logoIn Zusmarshausen an der Autobahn A8 zwischen Ulm und Augsburg wird zur Zeit der aktuell größte Ladepark für Elektroautos gebaut. Aber es ist nicht nur eine große Anzahl von Ladesäulen, sondern wird zusätzlich auch Cafés und Geschäfte, sowie Büros und Besprechngsmöglichkeiten bieten. Die Energieversorgung der Gebäude und Ladesäulen soll überwiegend lokal bzw. regional erfolgen.

Bereits im Mai 2019 hat die SÜDWEST PRESSE darüber berichtet: Bayern hat bald die größte Ladestation für E-Autos in Deutschland.

Am 01.08.2020 erschien in der SÜDWEST PRESSE in der Serie "Nachhaltige Mobilität" ein Interview mit Frank Steinbacher, dem Planer des Projekstes, welches wir mit freundlicher Genehmigung der SWP hier wiedergeben dürfen.

Weiterlesen ...

 

20.07.2020 - Michael Maly

Schnarchladen mit 50 kW...

20200427 DSC09016 DxO 25 cut

Ich fahre inzwischen meinen zweiten BMW i3 - jetzt ein i3s und fuhr damit, kurz nach Eröffnung der 300 kW Ladesäulen in Ulm Seligweiler gleich mal dort hin, um die Technik zu bewundern. Als stromaffiner Mensch wollte ich ganz einfach mal z.B. die wassergekühlten Kabel sehen.

Dort habe ich an einem 150 kW Anschluß geladen und war zunächst alleine.

 

Weiterlesen ...

 

21.12.2018 - Solar mobil Heidenheim e.V.

Irrtümer & Vorurteile über Elektrofahrzeuge - Fakten gegen Fakes

Samstag, 15.12.2018, 14:00 - 16:30 h2018 12 15 VHS vortrag seminar 565x800
2. Stock Elma-Doch-Haus, Hauptstr. 34, 89522 Heidenheim
Bildvortrag und Seminar
Referent Dipl. Ing. Conrad Rössel

abwertende Gerüchte, FakeNews, schlecht informierte Publizisten und Weiter-so-Anhänger verbreiten einen irren Strauß von Halbwahrheiten, Missverständnissen, auch gezielte Falschmeldungen und Lügen über alles, was mit der Elektromobilität zu tun hat.

Dipl.-Ing. Conrad Rössel hat im Rahmen seiner Lehrverpflichtung an der Hochschule Ulm die gängigen Nachrichten zur Elektromobilität untersucht und einem Faktencheck unterzogen.

Weiterlesen ...

 

H212.06.2019 - Conrad Rössel

Das Brennstoffzellenauto ...
wirklich die – womöglich bessere – Alternative?

Das Brennstoffzellenauto wird immer wieder ins Gespräch gebracht als die angeblich bessere Alternative zum Batterieelektroauto, meist wegen der schnelleren „Nachladung“, aber auch dem Energieaufwand für die Batterieherstellung, den Rohstoffen und der Reichweite.
Der Nachteil der schlechteren „Effizienz“ dieser Technik wird meist verschwiegen, mitunter zwar grundsätzlich eingeräumt, aber mit diesem Begriff alleine schon mehr als unzulässig verharmlost – schauen wir mal näher hin:Bild 2

Für belastbare Vergleichswerte bemühen wir mal den ADAC mit seinem Eco-Test.
Quelle: https://www.adac.de/infotestrat/tests/eco-test/detail.aspx?IDMess=3972

Weiterlesen ...

 

29.08.2018 - Dipl.-Ing. Conrad Rössel

E-Autos - schlecht fürs Klima? 

- Kurzfassung zum Download hier -

Unter: „Prima fürs Klima?“ vergleicht der ADAC verschiedene Antriebsarten in der ADAC motorwelt 4/2018, S.18 ff. 

Webseite: adac.de/der-adac/motorwelt/reportagen-berichte/auto-innovation/studie-oekobilanz-pkw-antriebe-2018/

Auch in der ADAC motorwelt 7/2018, S. 24 ff., gibt es einen Vergleich.

Das E-Auto schneidet dabei nicht so wirklich gut ab – vermeintlich – und bekommt viele, überaus negative Kommentierungen.

Wir haben den ADAC-Vergleich hinterfragt – ja, wir können das! - und fanden viele Fehler und Merkwürdigkeiten.
So werden an entscheidenden Stellen veraltete Zahlen verwendet und völlig unterschiedliche Fahrzeuge miteinander verglichen – stets zum Nachteil des E-Autos.

Weiterlesen ...

 

23.09.2018 - Markus Müller

Familien-Urlaub mit Elektroauto - geht das? 

Ein Erfahrungsbericht

Ein Familien-Urlaub mit einem Elektroauto, eine sogenannte Langstrecke ans Meer über hunderte von Kilometern, mit Kindern, mit Gepäck und Zwischenladungen. Geht das überhaupt? Theoretisch schon, aber es gibt genug Leute, die behaupten, das Elektroauto sei nichts für größere Entfernungen. Wir wollten es wissen und haben es ausprobiert.

Weiterlesen ...

 

14.03.2006 - Dr. Andreas Basteck

Voith revolutioniert Getriebe von Windkraftanlagen

Große Windkraftanlagen benötigen bislang einen Getriebestrang und eine Leistungselektronik von erheblichen Ausmaßen und Massen, die in der Gondel untergebracht werden müssen. Das neue drehzahlvariable hydrodynamische Getriebe von Voith Turbo nimmt nicht nur einen kleineren Bauraum in Anspruch, sondern sorgt auch dafür, dass ein bislang üblicher Frequenzumrichter überflüssig wird, denn der Generator wird mit einer konstanten Drehzahl bedient. Dies macht den Einsatz eines Synchrongenerators möglich, der sich durch sehr gute Netzverträglichkeit auszeichnet. Schon allein der Wegfall von Massen von bis zu 150 Tonnen in rund 100 Metern Höhe gegenüber 5 MW Turbinen mit langsam laufenden Generatoren führt zu bedeutenden Kostenreduzierungen. Dies erläuterte Dr. Andreas Basteck von Voith Turbo Crailsheim, der von Solar mobil Heidenheim zu einem Vortrag eingeladen worden war.

Weiterlesen ...

 


 

 

Termine 22

Mitglied werden 22

Solar mobil Heidenheim hat sich seit 1991 der Elektromobiliät und den Erneuerbaren Energien verschrieben.

Die Klimakrise als Namen gab es damals noch nicht. Es war uns allen jedoch klar, dass sich die Gesellschaft in die von uns aufgezeigte Richtung bewegen muss.

Inzwischen ist der Gedanke in der Mitte der Gesellschaft angekommen, aber noch muss er von vielen mutig in die Tat umgesetzt werden.


Mach mit!
Werde Mitglied!
Der Verein macht Mut.
Weitere Informationen in unserem Flyer.

Videos


Sience Slam beim Energiewendetag 2019 in Heidenheim

 


Raus aus der Kohle

 


E-Mobilität: Fakten gegen Fake News Teil 2

Direktlink zu verschiedenen Themen im Vortrag siehe hier


E-Mobilität: Fakten gegen Fake News Teil 1

Direktlink zu verschiedenen Themen im Vortrag siehe hier

Soziale Medien

Externe Beitraege

14.04.2020

2020 04 14 entwicklung der spezifischen kohlendioxid emissionen gesamt AusschnittPressemitteilung des Umweltbundesamts zum aktuellen Strommix

Bilanz 2019: CO2-Emissionen pro Kilowattstunde Strom sinken weiter

12.04.2020

Vergleich von aktuell erhaltbaren Elektroautos, erstellt von www.elektroauto-aalen.de

 

electrive.net: Mythos Sondermüll: Batterie-Recycling funktioniert!

Agora Energiewende: Was die Bundesregierung jetzt tun muss, um das Klimaschutzziel 2020...

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit: Wie klimafreundlich sind Elektroautos - Eine Analyse

Externe Links


Agora Energiewende

Förderverein Wind- und Wasserkraft Ostalb e.V.

Stromtankstellen in Europa

Interessengemeinschaft elektroauto-aalen.de

Öko-Institut e.V. Elektromobilität - Faktencheck
Fragen und Antworten